Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /mnt/web403/c1/93/59792893/htdocs/meko-de/plugins/system/t3/includes/menu/megamenu.php on line 141 Press Room

Press Room

Please find our new press release here - in English and in German.  We are looking forward to your publication. Please send us a copy / link.

Hier finden Sie unsere aktuelle Pressemitteilung in Deutsch und Englisch. Wir freuen uns über Ihre Veröffentlichung. Bitte lassen Sie uns ein Belegexemplar / einen Link zukommen.

VASCULOY Stent

Very First Implantation of VASCULOY® Stents

Sarstedt, February 11, 2020

Up to now, it hasn't been possible for patients with nickel allergies to use nickel-free metal implants. This year, MeKo will present the latest evolution of its innovative VASCULOY® alloy at the T4M in Stuttgart in booth #9A01.

The first 36 stents made of VASCULOY® were implanted in January at a specialized center for cardiology in Bangalore, India. "We see a great need in this area, and are giving medical companies the opportunity to implement their ideas, using a material that's well-tolerated by all patients," explained MeKo owner Dr. Meyer-Kobbe.

While many areas of application have already focused on using nickel-free alloys, up to now there has not been a suitable material for implants. A nickel allergy can lead to complications such as an increased rate of restenosis with implanted stents.

With VASCULOY®, MeKo has developed an alloy which is not only free of nickel, but also free of cobalt. What's special about the alloy are its mechanical properties, which are comparable to the conventional material L605 and superior to 316L (316LVM). That makes it possible for MeKo customers to convert their existing products to VASCULOY® without great expense.

 

VASCULOY Stent

Erste Implantation von VASCULOY® Stents

Sarstedt, 11. Februar 2020

Patienten mit einer Nickel-Allergie hatten in der Vergangenheit keine Möglichkeit, auf nickelfreie Implantate aus Metall zurückzugreifen. Auf der diesjährigen T4M in Stuttgart präsentiert MeKo auf dem Stand #9A01 die neueste Entwicklung der innovativen VASCULOY®-Legierung.

In einem Fachzentrum für Kardiologie im indischen Bangalore wurden im Januar die ersten 36 Stents aus VASCULOY® implantiert. „Wir sehen hier einen riesigen Bedarf und geben den Medizinfirmen die Möglichkeit, ihre Ideen mit einem für alle Patienten verträglichen Material umzusetzen“, so MeKo Inhaber Dr. Meyer-Kobbe.

Während in vielen Anwendungsbereichen bereits darauf geachtet wird, nickelfreie Legierungen einzusetzen, gab es für Implantate bisher kein geeignetes Material. Dabei kann eine Nickel-Allergie zu Komplikationen führen, wie beispielsweise einer erhöhten Restenoserate bei implantierten Stents.

MeKo hat mit VASCULOY® eine Legierung entwickelt, die nicht nur frei von Nickel, sondern auch frei von Cobalt ist. Das besondere an der Legierung sind die mechanischen Eigenschaften, die vergleichbar mit dem herkömmlichen Material L605 und besser als bei 316L (316LVM) sind. Das ermöglicht es MeKo-Kunden, bestehende Produkte ohne großen Aufwand auf VASCULOY® umzustellen.

If you have any questions feel free to contact:

 

Dipl.-Oec. Christoffer Riemer

Marketing Manager / PR
Tel. +49 5066 7079-81

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

MeKo is a global ISO-certified contract manufacturer specialized in laser material processing for the medical industry. The company has more than 25 years of experience, particularly in the field of laser cutting of stents, heart valve frames and other medical products made of metal (NiTi, VASCULOY®, 316L, L605) or bioresorbable materials (RESOLOY® / Mg, polymers). MeKo offers a variety of post-processes such as mechanical workmanship, annealing and electro-polishing.

Owner:         Dr.-Ing. Dipl.-Ök. Clemens Meyer-Kobbe
Foundation:    1991
Employees:    More than 200

read more

MeKo Laser Materialbearbeitung

MeKo ist ein global agierender, ISO-zertifizierter Zulieferer, der sich auf Laser-Materialbearbeitungen für die Medizintechnik spezialisiert hat. Das Unternehmen zeichnet sich durch eine über 25-jährige Erfahrung aus, insbesondere beim Laserschneiden von Stents, Herzklappenrahmen sowie anderen Medizinprodukten aus Metall (NiTi,VASCULOY®, 316L, L605) und bioresorbierbaren Materialien (RESOLOY® /Mg, PLLA). MeKo bietet zahlreiche Weiterbearbeitungsprozesse an, wie Elektropolitur, Wärmebehandlung und mechanische Bearbeitung.

Inhaber:         Dr.-Ing. Dipl.-Ök. Clemens Meyer-Kobbe
Gründung:    1991
Mitarbeiter:    Über 200

mehr erfahren

Flow Test of a Drug Delivery Balloon Catheter (DDB)

MeKo presents numerous innovations at COMPAMED / MEDICA 2019

Sarstedt, August 28, 2019

For more than 25 years MeKo has produced components with narrow tolerances and perfect surface quality as a contract manufacturer for all well-known medical companies. At COMPAMED / MEDICA in Düsseldorf MeKo presents innovative techniques and materials on booth #J07 in hall 8a.

High-precision laser systems make it possible to achieve tolerances of less than 5 µm by machining metals and bioresorbable materials using lasers. Not only do MeKo’s modern ultra-short pulse lasers cut and drill precisely, they also create clean, perfect interfaces.

In addition to the precise laser cutting of implants, such as stents and heart valve frames, one of MeKo’s primary competencies is laser drilling microholes for Drug Delivery Balloon Catheters (DDB). It is possible to achieve hole diameters from 2 µm. Thanks to these tiny holes, DDBs can dispense drugs directly using dilation.

MeKo präsentiert zahlreiche Innovationen auf der COMPAMED / MEDICA 2019

Sarstedt, 28. August 2019

Seit über 25 Jahren produziert MeKo als Auftragsfertiger für alle namhaften Medizinunternehmen Komponenten mit engen Toleranzen und einer perfekten Oberflächenqualität. Während der COMPAMED / MEDICA in Stuttgart präsentiert MeKo auf Stand #8aJ07 innovative Techniken und Materialien.

Mit hochpräzisen Laseranlagen sind bei der Laserbearbeitung von Metallen und bioresorbierbaren Materialien Toleranzen von weniger als 5 µm möglich. MeKo’s moderne Ultrakurzpulslaser schneiden und bohren nicht
nur präzise, sondern auch mit sauberen und
perfekten Schnittflächen.

Neben dem präzisen Laserschneiden von Implantaten, wie Stents und Herzklappenrahmen, ist eine von MeKo‘s Fachkompetenzen das Laserbohren von Mikrolöchern für Drug Delivery Balloon Catheter (DDB). Bohrungsdurchmesser ab 2 µm sind möglich. Dank dieser winzigen Löcher können DDB‘s ihre Medikamente direkt beim Dilatieren abgeben.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite www.MeKo.de.